Organisationsteam




                                 Das Organisationsteam (von rechts): Heidrun Bollmann,
                         Gisela Hagenau, Johannes Esser, Ute Weißenborn


Johannes Esser


Johannes Esser begann nach dem Abitur am Stiftischen Gymnasium in Düren und dem Militärdienst als Fagottist im Heeresmusikkorps Münster seine Ausbildung an der Musikhochschule Köln, die er mit Examen in den Instituten für Schulmusik und katholische Kirchenmusik sowie mit den  künstlerischen Reifeprüfungen in den Hauptfachstudiengängen Orgel und Chorleitung abschloss. 

Nach zahlreichen Engagements als Gastsänger in professionellen wie semiprofes. sionellen Chören für Konzertreisen, Schallplatten- und Rundfunkaufnahmen und einem kurzen Gastspiel als Regionalkantor der Stadt Trier übernahm er 1977 die Leitung der Musikschule Düren

Neben der Hauptaufgabe, die Musikschule in allen Bereichen auszubauen und sie als festen Bestandteil des Dürener Kulturlebens zu etablieren, sah er seine  besondere Aufgabe in der intensiven Chorarbeit mit unterschiedlichen, jedoch hoch qualifizierten Laienchören der Region.

Seit 1995 konzentrierte er diese Arbeit verstärkt auf die Durchführung und Weiterent-wicklung des von ihm erdachten und  gegründeten CAPPELLA VILLA DURIA Konzert- forums, in dessen Rahmen er seine künstlerischen Fähigkeiten und Erfahrungen als Sänger, Dirigent und Chorleiter befruchtend in das Kulturleben der Stadt einbringen kann.

2004 wurde er mit der Leitung des Musik- und Veranstaltungsmanagements der Stadt Düren betraut und von Mai 2010 bis zu seiner Pensionierung im Jahr 2011 arbeitete er als 1.Betriebsleiter des Dürener Kulturbetriebs, der auf seine Initiative hin gegründet wurde.


Gisela Hagenau


Seit 1982 lebt Gisela Hagenau als niedergelassene Augenärztin wieder in ihrer Heimat- stadt Düren. Singen im Madrigalchor der Musikschule, die intensive Betreuung ihrer Kinder dort, wo Tochter Ina mittlerweile als Dozentin für Jazz- und Popgesang arbeitet, und die Überzeugung, mit der kommunalen Musikschule ein wesentliches Element kultureller Bildung zu haben, führte geradewegs in die Arbeit des Fördervereins, deren Vorsitzende sie seit 1991 ist. 2012 wurde sie außerdem zur stellvertretenden Vorsitzenden der Landesvereinigung der Fördervereine in NRW gewählt.

Von Beginn an in die Gründung und Entwicklung des Konzertforums eingebunden, ist Gisela Hagenau gemeinsam mit Johannes Esser verantwortlich für Programmauswahl und Konzertgestaltung. Mit besonderer Intensität betreibt sie Sponsorensuche, um das Konzertforum auch durch Zeiten finanzieller Engpässe ohne Qualitätsverlust zu führen. Die Moderation einzelner Konzerte ist für sie Herausforderung und dankbare Aufgabe.


Heidrun Bollmann


Heidrun Bollmann lenkt seit 2003 das finanzielle Geschick des Fördervereins der Musikschule Düren. Die Erweiterung des Konzertprogramms der CAPPELLA VILLA  DURIA ließ auch die buchhalterischen Aufgaben enorm anwachsen. So sind die Vorbereitung der Jahresabschlüsse und die Erstellung des Verwendungsnachweises für öffentliche Zuschüsse zu einer umfangreichen Aufgabe geworden, der die ehemalige Biologielehrerin am Städtischen Rurtalgymnasium mit Energie und Genauigkeit nachgeht.

Ute Weißenborn


Ute Weißenborn zog von der Ruhr an die Rur und entdeckte schnell die CAPPELLA  VILLA DURIA als interessantes und anspruchsvolles musikalisches Betätigungsfeld neben ihrem Beruf als Biologin. Sie singt seit 1996 im Oratorienchor und seit 2003 im Kammerchor der CVD. Mit Interesse an Organisation und Gestaltung half sie dem Förderverein der Musikschule bei einigen Projekten und wurde schließlich Mitglied im Vorstand. Seit 2006 pflegt sie die Homepage der CVD und war am Konzeptentwurf für die neuen Webauftritt im September 2007 und August 2012 beteiligt und koordinierte die Erstellung der Inhalte.


zurück zum Konzertforum